Geschichte des Pflegeheimes „Am Karlsturm“ in Salzwedel

Letzas Pflegeheim "Am Karlsturm" Zeichnung

Geschichte des Hauses

Seit 2002 plante Frau Christiane Letzas den Bau des Pflegeheims „Am Karlsturm“ in Salzwedel. Der erste Schritt war der Erwerb des Grundstückes des ehemaligen VEB Fleischkombinates in der Altperverstraße 37 – 39 mit ca. 4000m².

Anfang 2005 begannen die Abrissarbeiten der alten Gebäude auf dem Grundstück und wurden etwa im März 2005 abgeschlossen. Ersten Planungen zur Folge, schwankte die Größe der Einrichtung zwischen 40 und 54 Bewohnern. Mit Beginn der Bauarbeiten wurde auch die Trägergesellschaft gegründet. Die „Letzas Pflegeheim GbR“ mit den Gesellschaftern Christiane Letzas und Sohn Jürgen Letzas soll ab 2007 als Familienunternehmen die Einrichtung leiten. Letztendlich bietet die Einrichtung 42 Bewohnerinnen und Bewohnern ein neues Zuhause. Im April 2006 wurde mit den Bauarbeiten am Neubau begonnen.

Das Gebäude soll in nur zehn Monaten errichtet sein. Die gründliche Planung machte sich bezahlt. Voll im Zeitplan wurde am 25. August 2006 das Richtfest gefeiert. Vertreter der Stadt, Bauarbeiter, Mitarbeiter des Pflegedienstes sowie weitere Gäste und Interessenten fanden sich bei diesem festlichen Anlass im noch kargen Gebäude ein. Weitere unzählige Arbeitsstunden sollten vergehen, bis sich am 24. Februar die ersten Interessenten das Haus ansehen konnten.

Am 01.03.2017 zur offiziellen Eröffnung sind bereits die ersten Bewohner in ihr neues zu Hause eingezogen.
Im Januar 2008 erlitt die Gründerin Frau Christiane Letzas einen Schlaganfall, der sie aus dem Berufsleben riss. Ihr Traum wird heute von Ihrem Sohn Jürgen Letzas als Geschäftsführer weitergeführt.